DIE GESCHICHTE DES TIERHEIMS

Das Tierheim Ettlingen hat eine lange Geschichte.

Bereits 1932 beantragte der Tierschutzverein, dem Verein ein Lokal für herrenlose Hunde und Katzen zur Verfügung zu stellen.
1933 überließ die Stadtverwaltung dem Verein zwei ehemalige Waschküchenräume in der Klostergasse.
Dies war keine Dauerlösung. Das nächste Domizil waren 1984 zwei Räume im stillgelegten Ettlinger Schlachthaus.

Das Testament von Valerie Weinlich machte es möglich, dass ein Tierheim gebaut werden konnte.
Bedingung für das Erbe war die Fertigstellung bis Juni 1995.

Nun war Eile geboten. Die Stadt Ettlingen stellte ein Grundstück mit Erbpachtvertrag zur Verfügung. Architekt Dingeldein plante das Gebäude.
Das Veterinäramt verlangte vor der Eröffnung, dass das Gelände vollständig eingezäunt wurde.

Am 22. Juli 1995 fand die offizielle Einweihungsfeier statt. Vorsitzender war damals Siegfried Engelhardt, der das Tierheim auch leitete.
( ausführliche Dokumentation im Jubiläumsheft zum 20 jährigen Bestehens des Tierheimes )

Geschrieben von Frau Hannelore Stetter

 

DER VORSTAND

Hintere Reihe v. l.  :  Carolin Huber, Michael Vogel, Maximilian Neef, Janina Haibel, Carsten Seiler, Maria Seiler
Vordere Reihe v. l. :  Reinhold Fitterer, Diana Turkic und die Hunde Dino, Jacky, Lily und Alpha

 

DOWNLOADS:

SATZUNG des Tierschutzverein Ettlingen e.V.

Ihr Interesse an der Mitgliedschaft im Tierschutzverein Ettlingen e.V.  freut uns sehr!
BEITRITTSANTRAG

Sie möchten gerne eine Patenschaft für ein Tier aus dem Tierheim übernehmen?
ANTRAG AUF PATENSCHAFT