Der Bub hatte mit ca. 2 Jahren einen Autounfall und es musste ihm damals eine Platte ins linke Hinterbein operiert werden.

Beim Besuch in der Tierklinik wurde festgestellt, dass die alte Platte nicht mehr hält, weil Nägel bzw. Schrauben gebrochen und sich gelöst haben. Das bedeutet alles sitzt locker und bewegt sich im Bein.

Auch haben sich eine Fistel und eine offene Wunde gebildet und die Haut hat sich entzündet. Hektor darf jetzt nicht mehr springen und toben, da die Gefahr einer Refraktur besteht.

Tja und jetzt hat Hektor für diese Woche einen Termin zur Operation bekommen und wir hoffen, dass alles gut geht und dass er bald wieder rumspringen und rumtoben kann. Hektor ist so ein lieber Kerl und eine unglaubliche Schmusebacke.

Nachdem wir dieses Jahr schon einige „Notfälle“ hatten und auch einige größere Reparaturen in unserem Tierheim angefallen sind, ist die Operation nicht nur für Hektor schrecklich, sondern auch für uns ein großer Kostenschreck. Die OP wird mit ca. 1.200-2000 € anberaumt. Aber trotz aller Kosten, werden wir immer für unsere Tiere da sein und alles tun, dass es ihnen gut geht.

Nur ohne Spenden geht es leider nicht, daher bitte wir Sie nochmals ganz herzlich für unseren Hektor zu spenden, damit er trotz seiner ca. 8 Jahre noch ein schmerzfreies Leben führen kann.

Update: Hektor wurde inzwischen erfolgreich operiert und der Knochen ist so gut zusammengewachsen, dass keine Platte mehr erforderlich ist. Nun muss er lernen das linke Hinterbein zu belasten, das wird von uns durch Physiotherapie unterstützt. Wir hoffen, dass der Genesungsverlauf sich weiterhin so gut anläßt.